* hr hr hr UNTERTITEL hr hr hr * Umringt von Bergen liegt eine der geheimnisvollsten Regionen Europas Transsilvanien! 6 Jugendliche sind auf dem Weg, um sich durch die rumänische Wildnis zu schlagen Ihr Ziel: Nach 4 Wochen wieder die Zivilisation erreichen Gestern musste Mahtab wegen Magenschmerzen abbrechen Doch Wildniscoach Tobi hatte gute Nachrichten Es ist wohl nicht so schlimm In 2, 3 Tagen ist sie wieder da Für die anderen geht die Tour weiter Jetzt: Das Abenteuer deines Lebens! Ein neuer Tag in der Wildnis beginnt für unsere 5 Abenteurer Die Jungs schlafen noch Die Mädchen sind dagegen sehr munter Sie starten den Tag mit Morgengymnastik Morgen! (alle) Morgen! Was macht ihr denn da? – Morgengymnastik! Ach, du Scheiße. Boah! – Schlafen wir noch ‘ne Runde * Lachen * Schlafen wir noch ‘ne Runde! Steht doch mal auf! – Nein! Nein! Nein, nein! Nein! Hör doch mal auf! Ich habe nur eine Unterhose an Was ist denn mit euch los? Dann schlafe ich draußen weiter Jungs, wir wollen etwas Frühsport machen Klimmzüge – Lass uns einen Contest machen! Wer die meisten schafft – Wer die wenigsten schafft Henri, fang du mal an! Okay – Auf die Plätze, fertig, los! Hoch! – Noch einen! Sehr gut! O mein Gott! Das ist so peinlich Ich habe nicht einen geschafft Selbst die übelsten Luschen schaffen einen Klimmzug. Ich nicht 1, 2, 3, 4, 5, 6 Es knackt. Na, egal 1, 2, 3 Es hat sehr gut getan Es hat nur Überwindung gekostet 9, noch einer, 10 – Ah, meine Hände Der Frühsport war pure Folter Wir waren alle total verpennt 10, 11 – Wow! Du bist stärker als ich Der Beste von uns war Niklas Das war irgendwie klar Man sieht, der hat schon krasse Armmuskeln 16 – Super! Gewinner! Die Jungs haben genug vom Frühsport Sie suchen sich einen Platz zum Waschen Henri und Vivi beschäftigen sich mit Suchen Ich hab so viele T-Shirts eingepackt und ich finde keine mehr Wie meine Klamotten aussehen! Wie ein zerknüllter Kackhaufen Das sieht aus! – Sieht schön aus Alles ist nass. Feucht! Meine Mama hatte die Idee mit den Tüten. Ich finde das richtig gut Ich hatte alles sortiert und nun Ich halte meine Mutter raus Anweisungen meiner Mutter stressen mich Ich habe meinen Schal gefunden Ich habe mir noch nie mit einem Kochtopf die Haare gewaschen O Shit! Ist das kalt! Moment. Ich kann meine Haare vorne reintunken Nein, doch nicht Mein Kopf ist zu dick Ich komme mit den ganzen Tüten nicht mehr klar Da ist meine Schmutzwäsche drin – Ich habe meine gar nicht sortiert Die Schmutzwäsche liegt bei den anderen An meiner Jacke hängt ‘ne Bürste dran Sieht dein Kleiderschrank auch so aus? Nein, mein Kleiderschrank ist mega geordnet Alles zusammengelegt und sortiert Hier sieht es ordentlich aus Zu Hause ist es eine Katastrophe Wie kriege ich den Shit jetzt ab?

Das ist deine Entscheidung Soll ich das über den Kopf kippen? – Ja! Kann das jemand machen? – Achtung, Kopf runter! Es fühlt sich an, als würde sich mein Kopf pellen. Es ist so kalt Oh, oh, oh. Shit, ey! David hat wegen dem kalten Wasser rumgeweint Bevor ich auch wie eine Heulsuse dastehe, warte ich lieber noch einen Tag Wunderschön – Wie eine orientalische Dame Ich habe keinen Bock, das wieder einzusortieren Das ist viel zu anstrengend Was ist hier los? Sommerschlussverkauf? Was macht ihr denn hier? – Reste shoppen Nee, wir suchen Klamotten – Was macht ihr denn da? Ist doch scheißegal, was ihr hier anhabt Ich bin eine totale Chaos-Queen Zu Hause nennen mich alle Kramnelli Ich finde nie was Darum mussten wir alles neu packen Damit wir den Durchblick haben Ey, Mädels, macht mal hinne! – Ja, ich will echt los Es ist schon wieder echt spät – Wir haben nicht mehr so viel Zeit Wo müssen wir lang? – Marschzahl stimmt Wir müssen da lang – Ja Genau geradeaus – Gut. Alles klar 4 Wochen wandern unsere Abenteurer durch die Wildnis, bis sie wieder die Zivilisation erreichen Es wird anstrengend. Der Weg führt auf eine Hochebene zu einem Bergsee Seht mal! Das ist wie ein kitschiger Windows-Hintergrund Aber die sehen megaschön aus – Ja, die sehen schön aus Die Landschaft war wunderschön Ich habe so etwas noch nie gesehen Diese Berge. Es waren unendliche Weiten. Man konnte so weit schauen Es war atemberaubend und wunderschön Achtung, Achtung! – O nee! Ha ha – Lecker! Wir laufen entspannt David schaut, wo wir lang müssen Und patsch ist David in Pferdescheiße getreten Pferdekacke – Das ist doch mal ein Anblick! Hmmm – Ich würd sagen, das Pferd wars Das ist ‘ne Kuh – Beruhigend, dass es kein Bär war Das war schon krass, als wir alleine durch die Landschaft liefen Ohne Leute. Wir sind als kleine Gruppe langgelaufen Ganz auf uns alleine gestellt Das war schön, aber beängstigend Ist das ein Knochen? – Boah, geil. Wie massiv In der Mitte ist der ausgehöhlt – Was für ein Knochen ist das? Ist das der Oberschenkel? – Aber von welchem Tier? Das ist das Kugelgelenk – Oder die Kniescheibe? Ich tippe, es ist der Oberschenkelknochen eines Ochsen Ich weiß nicht, wie die da hochkommen, aber es war ein Ochse Es war ein Bär oder so Oder eine riesige Kuh, die dort leider verstorben ist Oder der kleine Finger von einem riesigen Dinosaurier Also vom Grashüpfer wars nicht Das wird unser Maskottchen? – Wir nennen ihn mal Knochi? – Nein, das klingt dumm Wie wärs mit – Trockenknochen? Nee, da geht nicht – Knochentrocken ist in Ordnung Wir lassens bei Knochentrocken und gehen weiter Wir haben ein Maskottchen! Ah, sieht das schön aus! Was haltet ihr von einer Pause? – Ja! Das sieht aus wie eine Postkarte, von einer kitschigen Oder aus dem Fernsehen – Wie im Film, oder? Hat einer von euch Heimweh? – Nö Es geht, abends manchmal Ich finds hier so cool, und ich mag euch alle Ihr seid meine Ersatzfamilie – Ich bin der Papa Ich bin der böse Onkel Ich vermisse meine Freunde immer etwas Aber nicht so, dass ich denke, ich muss bald nach Hause Es ist der Hammer, so schön Als ich kleiner war, hatte ich schon übel Heimweh Bei mir wars auch so Wir gehen auch langsam wieder los, oder? Genug rumgesessen Schritt für Schritt nähert sich die Gruppe ihrem Ziel Jeden Tag müssen die Abenteurer eine Aufgabe bestehen, bei der sie einen Buchstaben gewinnen können

Am Ende ergibt sich daraus ein Lösungswort Das wird sie zu einer großen Überraschung führen Die heutige Herausforderung findet an einem See statt Wildniscoach Tobi wartet schon Hallo! Was suchst du immer für Plätze aus? Extra! Kennst mich doch Zuerst erkundigen sich die Abenteurer nach Mahtab, die gestern wegen Bauchschmerzen zum Arzt musste Ich habe heute mit Mahtab telefoniert Es geht ihr deutlich besser Der Arzt guckt noch mal In 1, 2 Tagen sollte sie wieder hier sein Super! – Geil! Eure Herausforderung: Ihr müsst über den See Dafür bekommt ihr kein Boot. Ihr müsst euch selber ein Floß bauen Das Wasser im Bergsee ist eiskalt und es weht ein stürmischer Wind Schwierige Voraussetzungen für eine Überquerung Zudem müssen die fünf Beutel aufsammeln, die an Bojen hängen Zur Sicherheit bekommen sie Neoprenanzüge und Schwimmwesten Doch erst müssen sie ein Floß bauen Wie soll das gehen? Um die Beutel aus dem Wasser zu bekommen, muss einer ins Wasser Sobald ihr mit allen Beuteln am anderen Ufer seid, ist die Herausforderung geschafft Okay? Ja Ich wollte freiwillig ins Wasser, weil ich gerne im Wasser bin und gerne schwimme Ihr könnt euer Material checken Los gehts! Erst mal das ganze Holz runter – Luftballons What the hell? – Schnüre! Ganz viele Schnüre! – Und ein Tuch Wofür brauchen wir das? Die Reifen sind wahrscheinlich zu knapp, um euch zu tragen Ihr müsst euch einen weiteren Schwimmkörper basteln Mit Ballons und einem Tuch? Alles klar Die Ballons können wir da reinstopfen Ich hätte auch gerne beim Floßbau mitgemacht Aber wir wurden zu den Ballons abgeschoben Das war aber nicht so schlimm Es hat auch Spaß gemacht Das sind Luftballons Das ist doch nicht so schwer Mit den Schnüren können wir das zusammenknoten Erst mal so und dann so – Genau! Lasst es uns mit dem machen Finger drauf! – Ist doch drauf Ich habe Angst, dass es in die Reifen scheidet Die Jungs waren im Baurausch Typisch Jungs! Die wollen uns zeigen, wie man ein Floß baut Wollen wir etwas Musik machen? * Luft entweicht pfeifend * Mädels, macht hin! Wir haben keine Zeit Eine Kontrolle! – Ja? Ich würde sagen: Das sind meine neuen Brüste Was passiert denn hier? So, Jungs, wie weit sind wir denn? * Lachen * Ich fand dich noch nie so hübsch – Ein wenig schneller! Zack, zack, zack! Das ist nicht witzig! Ihr seid so geil. Wisst ihr das? Das kann doch nicht euer Ernst sein! Die Henri hat sich etwas blöd angestellt Sie hat die Ballons nicht festgehalten Da waren sie weg Wir pusten fertig auf und sammeln die später ein Ich will das Plastik nicht in der Natur liegen lassen Wir sind hier schon eingefallen Da will ich nicht noch meinen Dreck liegen lassen Ich zeige euch die Knotentechnik, wie man 2 Hölzer verbindet Einmal hier drüber, überkreuzen und dann hoch Das machen wir zwei-, dreimal, weil die Schnur nicht so dick ist Wenn ich hier rumgehe, ziehe ich die Schnüre fest Dann hinten einen Knoten drauf und es ist bombenfest Es war mir neu, dass man ohne Nägel und Schrauben so stabil bauen kann Das war die bessere Variante Es war leichter, als wenn man Nägel genommen hätte Ich hab 26 und du? Ich hab 13 Wieso hast du 26? Wie hast du das gemacht? Aufgepustet Kurzer Belastungstest – Alle mal draufstellen! Alle draufstellen aber vorsichtig! Was ist das? Kommt mal her! – Ja! Das ist gar nicht so einfach – Nee, das ist echt nicht einfach Stellt euch mal rauf Passt, wackelt und hat Luft Wir haben einen Plan für die Ballons Wir halbieren den Bezug Dann können wir das reinstopfen

Die Hölzer gut und sicher zu befestigen, war schwierig Vor allem die Ballons darunter noch festzuknoten Och ja, gut! Sieht auf jeden Fall stabil aus! Nimm den Rest Schnur zur Seite Das braucht ihr nicht? Nö Okay! Dann könnt ihr euch die Neoprenanzüge anziehen Los gehts! Alles klar! Die Abenteurer machen sich bereit Trotz des starken Windes stellen sie sich der Herausforderung Sie wagen die Fahrt über den stürmischen See, um die Beutel zu bergen Bewaffnet euch Das bringt uns auch nicht viel, wenn wir untergehen Ja, dann lasst das Floß zu Wasser Viel Erfolg! Danke! Ganz schön warm Das Floß war nicht vertrauenerweckend Es hat gewackelt und ist tief eingesunken Das habe ich nicht erwartet Ich war aufgeregt, als wir auf dem Wasser waren Man wusste nicht, ob das hält Das Floß war bombensicher Wir treiben zurück! Wir gehen unter! Wir waren angestrengt, als es zunächst nicht voranging Paddel! – Ja, ich paddel Weiter jetzt. Kommt! Der Wind war sehr stark Er hat uns total aufgehalten Leute, was ist da? Wir kommen nicht voran – Nee! Wegen dem Wind waren wir beunruhigt Wir kamen nicht von der Stelle Teilweise fuhren wir rückwärts Wir hatten Angst, dass uns das Boot um die Ohren fliegt Als immer wieder Böen kamen, dachte ich, dass wir es nicht schaffen Das Paddeln war unnötig Wir traten sozusagen auf der Stelle Wir sind ins Wasser und haben das Floß gezogen Ich bekam einen Krampf Als Vivi auch noch einen Krampf bekam, habe ich gezweifelt, ob wir heute noch ankommen Tobi hat nicht gesagt paddeln! Wir ziehen das Ding an Land Aha! Wir haben die Strategie gewechselt und das Floß gezogen Auf, helft mir jetzt mal! Wir sind zwar gelaufen, aber das Floß ist geschwommen Und wir haben uns an dem Floß festgehalten So kamen wir voran Das ist nicht Schummeln Hier sind Steine! Ich habe keine Schuhe an Durchziehen! Einfach durchziehen! Ah Mein Finger tut weh. Egal! Los, weiter! Da Vivi einen Krampf hatte und die anderen auch kaputt waren, bin ich rübergeschwommen Ja, schwimm! Schwimm los und hols! – Ja, mach schnell! Los, los! Das machst du super! Los, los, los, los! Du schaffst das! Mach schnell! Das Floßbauen war die krasseste Herausforderung Denn jeder musste sein Bestes geben Jeder musste alle Kraft einsetzen Es war megagut, als wir im Ziel ankamen (alle) Ja! Ihr habt euch das Ding verdient Die Handtücher sind erst einmal interessanter Noch interessanter ist der Inhalt des Beutels So viel Süßigkeiten! – Boa, geil! Ja! Als wir nach dem ganzen Stress und der Herausforderung die Süßigkeiten sahen, waren wir überglücklich Selten habt ihr euch was härter verdient als dieses Ding Das ist der Umschlag mit dem neuen Buchstaben für das Lösungswort (alle) T! Heute ist es ein T Es war mit großem Abstand die größte Herausforderung für unser Team

Danach waren wir alle so glücklich Das hat uns zusammengeschweißt Das Camp ist hier hoch Dann ein Stück runter, durch ein kleines Waldgebiet Das seht ihr direkt Geht hin und wärmt euch auf Es ist Nacht geworden Die Jugendlichen erholen sich nach den Anstrengungen am Lagerfeuer Wildniscoach Tobi schaut vorbei Es gibt was Wichtiges zu besprechen Ich möchte euch keine Angst machen Aber wir kommen in den nächsten Tagen in Gebiete, in denen es Bären geben kann Als Sicherheitsmaßnahme würde ich gerne mit euch was basteln Bären mögen keinen Lärm Wenn die euch hören, hauen die ab Wir bauen uns heute eine Bärenpfeife Nein, wie geil! – Boah, geil * Pfiff * Die können wir selber bauen? Richtig Das ist ja mega! – Können wir nicht eine kaufen? Ich hab dafür Stöcke mitgebracht Ihr braucht nur welche, die etwas dick sind Ihr höhlt die aus Dann ist es schon fast fertig Ihr braucht eure Messer, dann zeige ich euch das Ihr müsst richtige Stücke absägen und aushöhlen Ich zeige mal, wie das funktioniert Ihr macht das nicht mit der Klinge, sondern mit der Ahle Was ist denn die Ahle? – Das frage ich mich auch Das hier Damit lassen sich Löcher bohren Damit fangt ihr an Ratzfatz ist da ein Loch drin Das geht voll gut – Du machst das ganz schön langsam Danke! – Ich bin weiter als du Dafür sieht meins schöner aus Ich habe ein schönes rundes Loch Meins ist auch rund! – Das ist ein Oval! Das wird noch rund Rennen die bei einem höheren Ton schneller weg? Ich glaube, das ist egal – Hauptsache laut, oder? Ich habe gehört, tiefer ist gut für Dracula Hast du das bei Dracula-TV gesehen? – Genau! Das ist der 9.Sender hier Meins ist durch Ich bin fertig Pfeifts schon? Nee, ich muss noch oben das Loch reinmachen Wie kriege ich das hin? Vorne eine gerade Kante machen Dann von vorne dagegen schnitzen Habt ihr überhaupt Angst vor Bären? – Nee, ich hab keine Angst Ich hab auch keine Angst – Sollen sie kommen! 1 gegen 1 Ich hab schon Respekt davor – Ich auch Ich glaube, wenn ein Bär vor einem steht, ist man baff Ich muss nicht unbedingt einen treffen Tobi? Ich habs durchbekommen – Alter, du hast mich geschnitten Das ist unglaublich! Du hast das so gemacht Ich brauche mal den Erste-Hilfe-Kasten Ich blute etwas – Zeig mal Es blutet etwas. Nicht schlimm Ich will es etwas abtupfen Für Notfälle sind wir gewappnet Druckverband Ich als Sanitäter vom Dienst kam mit dem Verbandszeug und machte ihm so ein Ding drauf Warte, ich mach noch ein Dreieck-Tuch drauf Ich sterbe nicht Tock, Julien! So, meine Damen und Herren Das ist der unnötigste Verband der Welt. Herzlichen Glückwunsch Vielen Dank, Herr Doktor Ich kann jetzt 3 Tage meine Hand nicht mehr benutzen * Pfiffe * Ey, geil! Gut! Sehr gut! * Pfiff * Aua! Flötenkonzert! * Pfiffe * Leute! Okay, okay, okay! Die Bären können kommen Das wollte ich gerade sagen So kann ich euch guten Gewissens alleine lassen Ja – Gute Nacht! Bis morgen! – (alle) Gute Nacht, Tobi Die Abenteurer lassen den Tag mit Grillwürstchen am Feuer ausklingen Scheiße, meine Wurst brennt! * Lachen * Wie werden die nächsten 3 Wochen? – Es wird richtig geil Denkst du das? – Ja. Ich freue mich richtig Ich bin megagespannt, was uns noch erwartet Wir werden noch eine Menge Lacher zusammen haben Vivi, ein kleiner Tipp: Wenn du die Wurst in die Glut hältst, kann sie schwarz werden Das ist aber nur eine Vermutung Und so gehts weiter: In der Wildnis stoßen die fünf auf eine unheimliche Spur Was sind das für Abdrücke? – Ach, du Scheiße! Das ist doch ein Bär Außerdem: Eine heftige Herausforderung An diesem Wasserfall müssen sich die Abenteurer abseilen Im Internet erfahrt ihr mehr über die sechs Abenteurer

Natürlich gibts alle Folgen noch einmal zum Anschauen Ist das geil! Wildniscoach Tobi hat jede Menge Tipps für euch Kommentare könnt ihr ins Gästebuch schreiben UNTERTITEL: Hessischer Rundfunk 2014